Schlagwort-Archive: iOS

Spaceteam

Spaceteam
Spaceteam
Ent­wick­ler:
Preis: Kos­ten­los+
  • Spaceteam Screenshot
  • Spaceteam Screenshot
  • Spaceteam Screenshot
  • Spaceteam Screenshot
  • Spaceteam Screenshot
  • Spaceteam Screenshot

Die­ses Minigame ist der Kra­cher! Völ­lig unschein­bar und kos­ten­los und auch sonst abso­lut unspek­ta­ku­lär aber spie­le­risch geni­al!

Der Auf­bau ist ein­fach aber geni­al: als Raum­schiff­crew ver­bin­den sich bis zu vier Spie­ler bewaff­net mit belie­bi­gen iOS-Gerä­ten in der Hand im WIFI oder Blue­tooth-Netz­werk. Das Raum­schiff fliegt voll­au­to­ma­tisch aber irgend­was geht schief. Jeder Spie­ler hat auf sei­nem Device ande­re Knöp­fe und Reg­ler und ein Text­an­zei­ge was unter Zeit­druck zu tun ist. Die Her­aus­for­de­rung an das Team­play ist dabei, dass was getan wer­den muss, immer bei jemand ande­rem mög­lich ist. Ich bekom­me also den Hin­weis „Akti­vie­re die Schil­de!“ und muss jeman­den fin­den der den Knopf hat und ihn dazu zu bewe­gen ihn auch zu drü­cken. Erst mal easy aber alle ver­su­chen es gleich­zei­tig 😉 Das Cha­os ist per­fekt und das Raum­schiff fast immer Schrott:

FAZIT: Super Par­ty­spiel und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­trai­ning!

Marble Mixer

Marble Mixer für iPad
Marble Mixer für iPad
Ent­wick­ler:
Preis: 2,29 €
  • Marble Mixer für iPad Screenshot
  • Marble Mixer für iPad Screenshot
  • Marble Mixer für iPad Screenshot
  • Marble Mixer für iPad Screenshot
  • Marble Mixer für iPad Screenshot
Marble Mixer
Marble Mixer
Ent­wick­ler: Game­Hou­se
Preis: Kos­ten­los
  • Marble Mixer Screenshot
  • Marble Mixer Screenshot
  • Marble Mixer Screenshot
  • Marble Mixer Screenshot

Mur­meln kennt jeder und es macht ein­fach Spaß es mit ech­ten Mur­meln zu spie­len. Mir frü­her vor Jahr­zehn­ten und auch noch heu­te mit mei­ner drei­jäh­ri­gen Toch­ter 😉

Der Mixer auf dem iOS und Ando­id ist eine net­te klei­ne Alter­na­ti­ve, bei er es dar­um geht sei­ne Mur­meln auf eine sich dre­hen­de Schei­be zu schie­ßen und in ein Loch zu tref­fen. Das ist zunächst recht ein­fach aber je mehr Kugeln dane­ben gehen des­to schwe­rer wird es, die Eige­nen rein zu bekom­men. Ein die­bi­scher Spaß ist es die Mur­meln der Mit­spie­ler raus zu kicken. Dabei wech­seln das Schei­ben­de­sign, die Loch­po­si­ti­on und die Geschwin­dig­keit. Ein­fach zu spie­len aber schwer zu meis­tern!

Der Voll­stän­dig­keit hal­ber sei die iPho­ne-Ver­si­on erwähnt aber am iPad macht es erst rich­tig Spaß.

Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

FAZIT: Schö­nes Par­ty- und Fami­li­en­spiel auf dem iPad! Das iPho­ne ist mir für zu klein…

King of Opera

King of Opera
King of Opera
Ent­wick­ler:
Preis: 3,49 €
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot
  • King of Opera Screenshot

Allein ist King of Ope­ra schnell lang­wei­lig aber als klei­nes Par­ty- oder Fami­li­en­spiel auf dem iPad zu viert, ist es rich­tig lus­tig.

Ziel ist es mit einem beleib­ten Opern­sän­ger mög­lichst lan­ge im Schein­wer­fer­licht in der Mane­ge zu blei­ben. Für alle Mit­spie­ler gilt es dann den aktu­el­len Sän­ger mit dem Bauch vom Par­kett und so aus dem Schein­wer­fer­kreis zu schub­sen. Die Steue­rung ist mit dre­hen und gera­de­aus­lau­fen mini­mal aber aus­rei­chend. Der Sound ist dabei auch pas­send und wit­zig umge­setzt.

FAZIT: Für zwi­schen­durch zu viert spa­ßig 😉

Wonderputt

Wonderputt
Wonderputt
Ent­wick­ler:
Preis: 1,09 €
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot
  • Wonderputt Screenshot

Eine Run­de Mini­golf mit Won­der­putt, denn das ist es im Wesent­li­chen, ist auf dem iPad ein Erleb­nis. Die gesam­te Anla­ge ist schon anfangs auf dem Screen, denkt man zuerst. Dann erschei­nen Kühe, Außer­ir­di­sche, Ski­fah­rer, Toten­schä­del, Tor­pe­dos, … und ver­än­dern die Bahn nach jedem Ein­lo­chen. Die gra­fi­sche Umset­zung ist lie­be­voll, detail­liert, über­ra­schend also ein­fach sehens­wert. Hier ist eine kom­plet­te Run­de auf der Anla­ge als Walkth­rough-Video auf You­Tube aber ich emp­feh­le, um Spoi­ler zu ver­mie­den, nur kurz rein­zu­schau­en:

FAZIT: kurz­wei­lig und sehens­wert!

Machinarium

Machinarium
Machinarium
Ent­wick­ler:
Preis: 5,49 €
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
  • Machinarium Screenshot
Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

Wenn mit der schrul­li­ge hand­ge­zeich­ne­ten Prä­sen­ta­ti­on die­ses Advan­tures klar kommt und gern rum­pro­biert bekommt man hier viel Spiel­spaß für das iPad. Wir spie­len einen klei­nen Robo­ter der sich stre­cken und stau­chen kann, um aller­lei Kno­be­lei­en in sei­ner mecha­ni­schen Welt zu erle­ben. Hier ist tat­säch­lich alles aus Metall. Als net­ter Gim­mik wer­den immer wie­der alte Spiele­klas­si­ker der ers­te Stun­de als “Spie­le im Spiel” zitiert.

FAZIT: Schräg aber lus­tig und span­nend!

World of Goo

World of Goo for iPhone
World of Goo for iPhone
Ent­wick­ler: 2D BOY
Preis: 5,49 €
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
  • World of Goo for iPhone Screenshot
World of Goo
World of Goo
Ent­wick­ler: 2D BOY
Preis: 3,99 €
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot

Klei­nes und schö­nes Inde­pan­dant­ga­me zum kno­beln mit skur­ri­ler Sto­ry. Ist com­mu­ni­ty­mä­ßig mit 96 von 100 von met­acri­tic auch offi­zi­ell bestä­tigt super.

Auf dem Hei­mat­pla­ne­ten der meist in Kugel­form auf­tre­ten­den klei­nen Flüs­sig­le­be­we­sen („World of Goo“ eben) müs­sen die­se zu einem Absaug­rohr bug­siert wer­den. Unse­re Freun­de haben je nach Far­be aller­lei ver­schie­de­nen Fähig­kei­ten aber die wich­tigs­te ist: zusam­men­ge­klebt kön­nen sie pri­ma Brü­cken bau­en. Die Steue­rung ist per­fekt für Mul­ti­touch­screens umge­setzt. Man drückt eine Kugel und klebt sie an die Stel­le der Brü­cke dran, wo es hin­ge­hen soll. So kämpf man um eine spar­sa­me Brü­cke, da ja unse­re zu ret­ten­de Knub­bel selbst ihr Leben hin­ge­ben, gegen Schwer­kraft und gemei­ne Fal­len.

Hat­te schon mal am PC die Demo pro­biert aber auf dem iPad und dem Sofa kommt es rich­tig gut. Für das Geld sind gefühlt 1000 Sto­ry­level dabei und ein klei­ner Wett­kampf aller gera­de spie­len­der, die welt­weit den höchs­ten Turm bau­en.

Hier ist noch die HD Ver­si­on. Etwas grö­ßer bun­ter und teu­rer:

World of Goo
World of Goo
Ent­wick­ler:
Preis: 5,49 €
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot
  • World of Goo Screenshot

… und natür­lich bei Steam für MAC, PC und Linux.

FAZIT: Lohnt sich in jedem Fall! In HD etwas teu­rer aber auch etwas hüb­scher!

Multiponk

Multiponk
Multiponk
Ent­wick­ler:
Preis: 3,49 €
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
Multiponk
Multiponk
Ent­wick­ler: Fin­ger­lab
Preis: 1,49 €
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot
  • Multiponk Screenshot

Solo net­te hap­ti­sche Pong-Umset­zung auf einer Par­ty für vier Freun­de ein Knal­ler!

Prin­zi­pi­ell nur ein Pong für einen und am bes­ten vier Freun­de. Macht wirk­lich rich­tig rich­tig Spaß sich zu viert mit den Schlä­gern zu behar­ken. Manch­mal sind die ein­fachs­ten Din­ge die Bes­ten 😉 Die Umset­zung ist aber auch von der Phy­sik sehr gut gelun­gen. Alles sehr edle Holzhap­tik, schön qua­dra­tisch und opti­mal an den vier Sei­ten des Pads posi­tio­niert und mit viel Extras und Power-Ups auf dem Feld gespickt, um das Blatt immer wie­der spon­tan zu wen­den.

Fazit: Für Par­tys oder gro­ße Fami­li­en mit iPad Pflicht­kauf!

Hier der Trai­ler:

Zuma’s Revenge! (HD)

Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

Das hier ist eines der ers­ten Mini-Sucht­ga­mes, das mir am PC unter­kam nun als iPad und sepa­rat als iPho­ne-Ver­si­on. Zeit­los ein­fach das Prin­zip: ein Frosch schießt ver­schie­den­far­bi­ge Kugeln auf eine näher­kom­men­de Rei­he mit ver­schie­den­far­bi­gen Kugeln die auf einer gewun­de­nen Ril­le auf einen zurol­len. Wird eine Teil der Kugel­schlan­ge mit der pas­sen­den Far­be beschos­sen ver­schwin­den das gleich­far­bi­ge Seg­ment. Rollt die Kugel­schlan­ge im Ziel ein ver­liert man…

Mit reich­lich Power-Ups und ein paar Minig­a­mes dazwi­schen herrscht viel Abwechs­lung im Advan­tu­re­mo­dus. Ein paar Run­den machen immer noch nach Jah­ren und Tagen ver­brann­ter Zeit zwi­schen­durch Spaß.

Fazit: Sim­pel-Minigame mit extre­men Sucht­fak­tur als rich­tig gute Umset­zung auf iPad.

Hier der Tri­ler:

Die iPad-Ver­si­on ist bes­ser aber da lei­der nicht uni­ver­sell hier für unter­wegs auch die iPho­ne-Ver­si­on:

Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

Isotope: A Space Shooter

Isotope: A Space Shooter
Isotope: A Space Shooter
Ent­wick­ler: Affo­ga­to LLC
Preis: 2,29 €
  • Isotope: A Space Shooter Screenshot
  • Isotope: A Space Shooter Screenshot
  • Isotope: A Space Shooter Screenshot
  • Isotope: A Space Shooter Screenshot
  • Isotope: A Space Shooter Screenshot
  • Isotope: A Space Shooter Screenshot

Ein harm­los schei­nen­der Space-Shoo­ter mit erstaun­li­cher Tie­fe und Viel­falt als iPad/​iPhone Uni­ver­sal-App. Optik besteht Retro-Tron-Like nur aus leuch­ten­den Kon­tu­ren aber Level­de­sign und Funk­ti­ons­viel­falt ist erstaun­lich.

Es ste­hen meh­re­re Raum­schif­fe zur Aus­wahl die über frei­ge­spiel­te und ange­neh­mer­wei­se NICHT gekauf­te Punk­te, in ver­schie­dens­te Rich­tun­gen mit den ver­schie­dens­ten Waf­fen­sys­te­men und Upgrades auf­ge­rüs­tet wer­den kön­nen. Da macht Punk­te­sam­meln noch spaß, um die nächs­te abge­fah­re­ne Waf­fe zu sehen und rich­tig bei den Ali­en­spri­t­es auf­zu­räu­men.

Fazit: Spiel­spaß statt Rea­lis­mus!

Ein Test von AppS­py:

Space Harvest

Space Harvest
Space Harvest
Ent­wick­ler:
Preis: Kos­ten­los
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot
  • Space Harvest Screenshot

Auf­bau-Stra­te­gie mit Basis und Ein­hei­ten zum Roh­stoff­sam­meln und kämp­fen für iPad/​iPhone. Wie in der guten alten C&C-Anfangszeit in hüb­scher Retro­op­tik. Steue­rung ist bei Mas­sen­schlach­ten etwas unüber­sicht­lich aber noch ok (ori­gi­anl-retro halt…).

Nimmt sich selbst nicht all­zu ernst (Roh­stoff sind z.B. rie­si­ge LSD-Pil­ze) und macht Spaß… aber nicht zu unter­schät­zen es ist teil­wei­se bocke­schwer! Da gehört Frust zur Mota­ti­on 😉

Fazit: Sehens­wer­te Retro-Auf­bau­stra­te­gie von frü­her, um wie­der dank­bar für die heu­ti­gen Kom­fort­funk­tio­nen zu wer­den!

Hier ein klei­ner Trai­ler:

Time Ducks

Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁
Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

Das Icon ist Pro­gramm. Die Augen­krebs 8-Bit-GFX kann glatt 1zu1 vom C64 sein. Das Spiel­prin­zip ist auch ganz alter Retro-Kram: „Hilf-der-Ente-über-die-Stra­ße“ aber mit vie­len Schmunz­lern wie: mal nem‘ Affen, dem wir rüber hel­fen oder dem vor­bei­flit­zen­den Bat­mo­bil/A-Team-Truck oder ner‘ Tou­ris­ten­wer­bung doch den Nord­viet­nam zu besu­chen oder oder oder … Die Ent­wick­ler neh­men glück­li­cher­wei­se sich und das Spiel nicht all­zu ernst 😉

Fazit: Recht kurz­wei­li­ges Retro-Sim­pel­spiel und mit gewis­sen Sucht­fak­tor.

Hier der auch recht irre Trai­ler:

Labyrinth 2 HD

Labyrinth 2 HD
Labyrinth 2 HD
Ent­wick­ler:
Preis: 8,99 €
  • Labyrinth 2 HD Screenshot
  • Labyrinth 2 HD Screenshot
  • Labyrinth 2 HD Screenshot
  • Labyrinth 2 HD Screenshot
  • Labyrinth 2 HD Screenshot
Labyrinth 2
Labyrinth 2
Ent­wick­ler: Illu­si­on Labs
Preis: 4,99 €
  • Labyrinth 2 Screenshot
  • Labyrinth 2 Screenshot
  • Labyrinth 2 Screenshot
  • Labyrinth 2 Screenshot
  • Labyrinth 2 Screenshot

DER Kin­der-Klas­si­ker frü­her als Holz­kas­ten hat mit dem iPad die opti­ma­le digi­ta­le Wie­der­ge­burt erlebt. Das Bedien­kon­zept die Kugel über schwen­ken und bewe­gen des Pads zu steu­ern ist bes­ser nicht zu machen. Wie frü­her eben. Die Ver­si­on mit den horizontal/​vertikalen Dreh­knöp­fen fand ich schon immer Quatsch. Die Holz­op­tik ist pri­ma umge­setzt und als Ver­bes­se­rung zum ers­ten Teil erscheint sie je nach Win­kel mit 3D-Schat­ten.

Der Auf­bau der Levels ist weit­aus viel­fäl­ti­ger als das Ori­gi­nal 😉 Klar frü­her nur ein Level 😉 heu­te unzäh­li­ge…. Natür­lich sind digi­tal auch net­te neue Ele­men­te wie Ver­klei­ne­rer, Laser, Tele­por­ter, Flip­per-Bum­per, Türen, … mög­lich.

Auch nicht zu ver­ach­ten ist der Levele­di­tor, den man selbst zum Bas­ten nut­zen kann oder für die fau­len noch bes­ser: es kön­nen rich­tig rich­tig rich­tig vie­le Level von ande­ren her­un­ter­la­den wer­den!

Kla­res Fazit: Auf iPad /​iPho­ne bes­ser als das Ori­gi­nal aus Holz und bil­li­ger! Trotz recht hohen App-Store Prei­ses…

Hier der Trai­ler:

Swordigo

Swordigo
Swordigo
Ent­wick­ler:
Preis: Kos­ten­los+

Ein net­ter hori­zon­ta­les Platt­form-Jump-and-Run mit Rol­len­spiel­ein­schlag. Gra­phik ist eher beschei­den aber in 3D und zweck­mä­ßig ok. Net­ter­wei­se iPad/​iPhoneuniversal und mit Cloud-Saving also zuhau­se auf iPad anfan­gen und unter­wegs im iPho­ne wei­ter­spie­len… ist (gera­de?) kom­plett free ohne Ein­schrän­kun­gen spiel­bar aber für 0,89€ kann ein Kom­pass gekauft wer­den um schnel­ler den Weg zu fin­den… muss man aber nicht.

Ins­ge­samt net­tes und sehens­wer­tes Jump-and-Run mit dem Rol­len­spiel-Sam­mel-Ein­schlag.

Hier der Trai­ler:

Orc: Vengeance

Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

Orc ist ein “Dia­bo­lo LIGHT” als Orc. Hak n’ Slay in iOS mal recht gut umge­setzt. Erstaun­lich detail­lier­te und stim­mungs­vol­le 3D-GFX gewürzt mit der übli­chen Aus­rüs­tungs-Sam­mel-Sucht… Der übli­che In-App-Kauf irgend­wel­cher Gold­mün­zen, um wei­ter­zu­kom­men fällt kaum auf. Klar ist es stel­len­wei­se “for-free” etwas schwe­rer aber mach­bar und moti­vie­rend. Steue­rung funk­tio­niert als vir­tu­el­le On-Screen-Sticks oder als Point-Action, was eher geschmacks­sa­che ist. Sticks fin­de ich auf iPho­ne bes­ser wäh­rend ich auf dem iPad eher hin­fin­ger, wo es wei­ter­ge­hen soll.

Hier der Trai­ler:

ARDefender

ARDefender
ARDefender
Ent­wick­ler: int13
Preis: 1,09 €
  • ARDefender Screenshot
  • ARDefender Screenshot
  • ARDefender Screenshot
  • ARDefender Screenshot
  • ARDefender Screenshot
Die App konn­te im App Store nicht gefun­den wer­den. 🙁

Mit der ARD hat das Speil nichts zu tun son­dern mit der neun Wort­schöp­fung für die “erwei­ter­ten Rea­li­tät”

Mit der ARD hat es hier nichts zu tun son­dern mit der neu­en Wort­schöp­fung für die “erwei­ter­ten Rea­li­tät = Aug­men­ted Rea­li­ty“. Zum Spie­len gibt’s hier nur einen Turm der vor angrei­fen­den Pan­zern durch bal­lern ver­tei­digt wer­den muss. Sim­pel. Das Beson­de­re ist wie es dar­ge­stellt wird…

AR” in ARDe­fen­der heißt in etwa „neh­me die ech­te Welt mit der Kame­ra auf und erwei­te­re sie in Echt­zeit um vir­tu­el­le Din­ge, die Du dann auf dem Schirm sehen und beein­flus­sen kannst.“ Mit der Han­dy­/­Ta­blet-Kame­ra wird also ein Live-Video auf dem Rück­sei­ten­schirm als Hin­ter­grund gezeigt auf dem an einem bestimm­ten Punkt ein 3D-Turm und angrei­fen­de Pan­zer ein­ge­blen­det wer­den. Für die­sen beson­de­ren Punkt zur Ein­blen­dung muss ein aus­ge­druck­tes oder gemal­tes S/W-Mus­ter auf einem wei­ßen Blatt Papier hin­ge­legt wer­den. Die­ses Mus­ter kennt das Game und weiß „Hier ist der Turm und da fah­ren die Pan­zer hin.“ Das funk­tio­niert sogar, wenn man drum her­um läuft. Abge­fah­re­ne Idee und das ist erst der Anfang. Den­ke da kommt bald noch so eini­ges coo­le mehr.

Eine Vari­an­te davon sind übri­gens die Zau­ber­bü­cher für die PS3: